Unser pastorales Team (von links nach rechts: Hago Michaelis, Annkatrin Kolbe, Michaela Fröhlich, Lutz Bruhn)

Unser pastorales Team

Das pastorale Team in unserer Gemeinde besteht aus zwei Pastorinnen und zwei Pastoren, die grundsätzlich jeweils für ein Gebiet Schnelsens zuständig sind: Pastor Hago Michaelis betreut den Bereich Nord/West, Pastorin Annkatrin Kolbe den Bereich Nord/Ost, Pastorin Michaela Fröhlich den Bereich Süd und Pastor Lutz Bruhn den Bereich Süd/West.
Unabhängig von dieser formalen Aufteilung sind alle Vier Seelsorger für die gesamte Gemeinde und feiern auch regelmäßig an beiden Gottesdienstorten Gottesdienste.

Taufe

In der Taufe wird einem Menschen die Liebe und der Segen Gottes zugesagt. Zugleich wird der Täufling in die Gemeinschaft der Christinnen und Christen aufgenommen. Meist werden die Kinder im ersten Lebensjahr getauft, aber eine Taufe ist auch später möglich. Drei Hände voll Wasser gießt die Pastorin oder der Pastor dem Täufling über den Kopf. Dazu kommen die Worte: „Ich taufe dich im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.“

Konfirmation

Die Eltern haben entschieden, ihr Kind taufen zu lassen. Mit der Konfirmation bestätigen die Jugendlichen diese Entscheidung und sagen Ja zum christlichen Glauben. Das lateinische Wort "confirmare" heißt soviel wie bestärken, bestätigen, befestigen. Etwa 250.000 Jugendliche lassen sich pro Jahr in Deutschland konfirmieren.

Trauung und Segnung

"Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei", stellt Gott am Ende seines Schöpfungswerkes fest (1.Mose 2,18). Der Mensch findet erst zu seiner Bestimmung in Zweisamkeit. Und diesem Zusammensein gilt Gottes Urteil: "Und siehe, es war sehr gut". Die Hochzeit ist das Fest dieser menschlichen Gemeinschaft, voller Dankbarkeit und Hoffnung. Zwei Menschen danken dafür, dass sie einander gefunden haben, sie feiern ihre Liebe und hoffen, dass Gutes wachsen kann in ihrer Beziehung – auch in schweren Zeiten und ein Leben lang.

Beerdigung

Wann der Tod eintritt, liegt am Ende nicht in unserer Hand. Wir können aber den Abschied gestalten: Vielleicht ist nur noch eine stille Geste möglich. Vielleicht können Sie sich sagen, was Ihnen aneinander wichtig ist und war – und das, was Sie sich füreinander wünschen. Bitten Sie die Pastorinnen und Pastoren unserer Gemeinde, Ihnen in dieser Situation beizustehen.

Seelsorge

Sie suchen Rat, Orientierung oder einfach offenes Ohr für Ihre persönlichen Sorgen. Und das in offener und vertrauensvoller Atmosphäre. Nicht immer sind der Familien-, Freundes- oder Kollegenkreis die erste Anlaufstelle, an die man sich mit seinen Fragen und Problemen wenden möchte. Dann scheuen Sie sich nicht, unsere Pastorinnen und Pastoren anzusprechen.

Wiedereintritt

Wiedereintritt: Sie waren schon einmal Mitglied in der evangelischen Kirche und sind aus guten Gründen ausgetreten.
Übertritt: Sie gehören noch zu einer anderen christlichen Kirche und wären lieber evangelisch.
Neueinstieg: Sie sind noch nicht getauft und möchten neu dazukommen.
Es ist ganz egal, aus welcher Beweggrund Sie über einen Eintritt in unsere Kirche und unsere Gemeinde nachdenken. Kommen Sie auf uns zu und lassen Sie uns gemeinsam Ihre persönlichen Fragen klären. Wir heißen Sie herzlich willkommen!