Gottesdienste

Sonnabend, 27. August 2016, um 17 Uhr: Adventskirche: Welt-Fahrrad-Aktion "Eine Welt ohne Waisen" mit Pastor Michaelis und Pastor Mokhnenko (Ukraine)

Spendenprojekte

Pfeifenputzer-Patenschaft

Losung für Samstag, 27. August 2016

Viele, die unter der Erde schlafen liegen, werden aufwachen, die einen zum ewigen Leben, die andern zu ewiger Schmach und Schande.
Daniel 12,2

Gott wird an dem Tag das Verborgene der Menschen durch Christus Jesus richten.
Römer 2,16

© Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden sie hier.

Spaziergang durch Nordelbien:

Nordelbien Webring

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage!

--- Achtung ---
Vom 7. bis zum 28. August finden die Gottesdienste nur in der Adventskirche statt!

Bilderausstellung im Christophorushaus
"Die Stimme der Bibel mit dem Pinsel gesehen"
Vom 15. Juli bis zum 8. September

Am Freitag, dem 15. Juli, wurde die Ausstellung mit Bildern der jüdischen Künstlerin Hasida Landau feierlich mit einer musikalischen Vernissage eröffnet. Wer Lust hat, sich die Bilder aunzuschauen, ist bis zum 8. September herzlich dazu eingeladen. Die Ausstellung ist außerhalb der Ferien montags bis donnerstags von 9 - 20 Uhr, freitags von 9 bis 18 Uhr und sonntags bis eine Stunde nach dem Gottesdienst geöffnet. Außerhalb dieser Zeiten und in den Ferien ist die Ausstellung auf Anfrage zu besichtigen.

Die musikalisch begleitete Finissage zur Ausstellung findet am 8. September um 19 Uhr im Christophorushaus statt.

Sommerpredigtreihe

Außerdem sind die Bilder auch das Thema unserer diesjährigen Sommerpredigtreihe. (Nähere Infos zur Sommerpredigtreihe und zur Ausstellung können Sie den Flyern unter diesem Beitrag entnehmen.) Kommenden Sonntag ab 10 Uhr wird Prädikantin Heidi Warnecke in der Adventskirche über "Die Himmelsleiter" predigen.

31. Juli um 10 Uhr in der Adventskirche mit Pastor Bruhn
"Mose besteigt den Berg Sinai"

31. Juli um 11 Uhr im Christophorushaus
(Mini-Gottesdienst mit Pastor Michaelis und Team)
"... und das Meer spaltete sich..."

7. August um 10 Uhr in der Adventskirche (Pastor Bruhn)
"Es erhob sich ein Ungewitter"

14. August um 10 Uhr in der Adventskirche (Prädikantin Warnecke)
"Die Himmelsleiter"

21. August um 10 Uhr in der Adventskirche (Pastor Michaelis)
"... meinen Bogen stelle ich in die Wolken..."

28. August um 10 Uhr in der Adventskirche (Pastorin Fröhlich)
"Die Sintflut"

Welt-Fahrrad-Aktion
"Eine Welt ohne Waisen"
Sonnabend, 27. August, 17 Uhr in der Adventskirche

Pastor Gennadiy Mokhnenko und seine Pflegekinder unternehmen mit dem Fahrrad eine Weltreise, um ihren Traum von "Einer Welt ohne Waisen” zu verbreiten, um zu zeigen, wie sich das Leben der Kinder nach ihrer Adoption verändert hat und um andere Menschen zu ermutigen, Waisen in ihrer Familie aufzunehmen.

Pastor Mokhnenko ist der Direktor von "Republik Pilgrim”, des größten Programms für die Rehabilitation von Straßenkindern in der Ukraine. Er und seine Frau Elena haben selber zweiunddreißig zuvor verlassenen Kindern ein Zuhause gegeben.

"Meine Pflegekinder lebten auf der Straße. Einige von ihnen waren erst vier Jahre alt. Wir wussten, dass die meisten von ihnen entweder sterben oder im Gefängnis landen werden, wenn wir sie nicht in Pflege nehmen. Jetzt sind sie selber beispielsweise Pastoren, professionelle Musiker und allgemein sehr begabte Erwachsene geworden" berichtet Gennadiy. Er versteht, dass seine Familie kein typisches Beispiel für eine Kinderadoption ist, aber er glaubt fest daran, dass ein jeder etwas für Waisenkinder unternehmen kann.

Im Jahr 2011 hat die Gruppe ihre beispiellose Weltreise angefangen. Diese Tour wird jedes Jahr während der Sommerferien fortgesetzt und bis jetzt sind schon 16.000 km auf dem Konto der Aktion. 2013 haben die Teilnehmer die Pazifikküste Russlands erreicht, und in diesem Jahr sind sie seit dem 5. Juli unterwegs, um von Kiew über Polen, das Baltikum und Skandinavien bis nach Norddeutschland zu gelangen. Am 27. August kommt die Gruppe nach Hamburg, wo um 17 Uhr mit Pastor Michaelis ein gemeinsamer Gottesdienst stattfinden wird.

Wir freuen uns auf schönes Zusammensein!

Kirchengemeinderratswahl

 Am 1. Advent wird unser neuer 15 köpfiger Kirchengemeinderat gewählt.

Neben den Pastorinnen und Pastoren benötigen wir dafür Kandidatinnen und Kandidaten mit unterschiedlichen Kenntnissen und Lebenssituationen, um die Vielfalt unserer Gemeinde gestalten zu können.

Menschen, die für Kontinuität sorgen und andere, die den Wandel vorantreiben wollen.

Frauen und Männer, ältere und jüngere, Vertreterinnen und Sprecher der verschiedenen aktiven Gruppen, Interessierte an Bildung, Erziehung, Diakonie, Ökumene und Verkündigung.

Fachkompetenz in Personal-, Bau-, Finanz- und Rechtsfragen hilft ebenfalls dem Gremium.

  •  Bitte denken Sie über Ihre eigenen Möglichkeiten nach, aber sprechen Sie auch mit möglichst vielen Gemeindemitgliedern, damit wir gemeinsam Kandidaten in den Blick bekommen.
  • Für Interessierte liegen postkartengroße Infohefte aus.
  • Sprechen Sie die Wahlbeauftragten Rosalinde Kiel und Petra Maaß oder andere Mitglieder des KGR sowie uns Pastoren an.
  • Wahlvorschlags-Vordrucke bekommen Sie bei den genannten Personen und im Gemeindebüro. Dort können Sie auch die Wahlvorschläge bis 18. September abgeben.

Wahlberechtigt und damit vorschlagsberechtigt sind alle Gemeindemitglieder, die vor dem 12.11. 2002 geboren wurden (also am 13. November mind. 14 Jahre alt sind).
Wählbar sind alle Gemeindemitglieder, die nicht mit den Pastoren verwandt und am 13.November 2016 mindestens 18 Jahre alt sind.

Wer bis jetzt noch nie über eine Kandidatur für den Kirchengemeinderat nachgedacht hat, dem sei der kleine und garantiert unverfängliche Fragebogen ans Herz gelegt (Link 1 unter diesem Beitrag)! Und wer sich schon sicher ist, für den steht das Wahlvorschlagsformular zum Download bereit (zweiter Link).

Kleiderkammer:
Das Team bittet um Verstärkung!

Das Team von Ehrenamtlichen der Kleiderkammer benätigt noch dringend weitere Kräfte. Gesucht werden einerseits Freiwillige, die montags die persönliche Spendenabgabe zwischen 9 und 17 Uhr im Christophorushaus (Anna-Susanna-Stieg) für einige Stunden mit übernehmen können. Die persönliche Abgabe von Spenden ist leider notwendig, um die Qualität der eingehenden Spenden direkt zu überprüfen. So wird verhindert, dass ein Großteil der ehrenamtlichen Kapazitäten gebunden wird für die Aussortierung und Entsorgung ungeeigneter Spenden.

Auch für das Einsortieren und Einräumen der Spenden sowie die wöchentlichen Ausgaben wird noch Unterstützung gesucht. Interessenten wenden sich bitte an das Team der Kleiderkammer (Email: kleiderkammer@kircheschnelsen.de oder an Frau Antje Lorenz, deren Kontakt Sie im Impressum des Gemeindebriefes finden).

Dringend benötigte Spenden

Außerdem bittet die Kleiderkammer weiterhin um Ihre Spenden. Zur Zeit gibt es besonderen Bedarf an Geschirr, Kinderkleidung und gut erhaltenem Spielzeug. Auch Schuhe werden immer dringend benötigt, speziell Kindergrößen, kleinere Männergrößen sowie Sportschuhe im allgemeinen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Werden Sie Pfeifenputzer-Pate!

Am Pfingstsonntag fand die erste von vier Orgelmatineen statt. Mit diesen Matineen wird in ganz besonderer Weise auf das Spendenprojekt zur Sanierung der Weigle-Orgel in der Adventskirche hingewiesen. Denn für die Orgelsanierung, die rechtzeitig zu Weihnachten fertiggestellt sein soll, benötigen wir dringend die Hilfe der Gemeinde! Nähere Infos können Sie den unten aufgeführten Links entnehmen oder aber unter den Rubriken "Unsere Projekte" und "Stiften & Spenden" sowie im aktuellen Gemeindebrief nachlesen.

Helfen Sie mit und erwerben sich mit Ihrer Spende Ihren ganz persönlichen Orgelton!

Jobbrücke sucht ehrenamtliche Coaches

Die "Jobbrücke Schnelsen" ist ein Projekt, das Jugendliche beim Übergang von der Schule in den Beruf unterstützen will. Doch ohne Coaches mit entsprechender Erfahrung kann dieses Projekt nicht funktionieren. 

Die Coaches und ihre Tätigkeit: Menschen mit Berufs- und Lebenserfahrung und einer Sympathie für Jugendliche engagieren sich freiwillig und nach eigenem Zeitvermögen für die Jugendlichen. Sie helfen ihnen beim Formulieren von Schreiben oder Berichten, simulieren mit ihnen Telefongespräche, trainieren Bewerbungssituationen oder unterstützen sie beim Recherchieren von möglichen Praktikums- und Ausbildungsplätzen. In Schnelsen, Eidelstedt und Umgebung. So kommt das freiwillige soziale Engagement erfahrener Erwachsener den Jugendlichen zu Gute.

Interessenten melden sich bitte bei:
Dagmar Waltz (Koordinatorin)
Büro: KiFaz Burgwedel, Jungliebstr. 20, 22457 Hamburg
Email: info@jobbruecke-schnelsen.de
Telefon: 0151 684 82 849

Der neue Gemeindebrief ist da!

Der Gemeindebrief Mai - August 2016 steht jetzt sowohl online als auch in gedruckter Form zur Verfügung! Die gedruckten Gemeindebriefe liegen im Gemeindebüro, in der Adventskirche und im Christophorushaus aus.

Bitte melden Sie sich ebenfalls im Büro, wenn Sie die Ausgaben des Gemeindebriefes gern nach Hause gebracht bekommen möchten.

Am Ende dieses Beitrages finden Sie den aktuellen Gemeindebrief als PDF. Unter der Kategorie "Gemeindebrief" (gleich oben links auf dieser Seite) können Sie sich neben dem aktuellen Gemeindebrief auch ältere Ausgaben online ansehen oder als PDF herunterladen.

Alle Gewerbetreibenden und Firmen aus Schnelsen und Umgebung sind übrigens herzlich eingeladen, in unserem Gemeindebrief zu inserieren. Die Konditionen dazu finden Sie im Impressum des Gemeindebriefes. Bei Interesse oder für nähere Infos kontaktieren Sie gern die Redaktion (gemeindebrief@kircheschnelsen.de).