Abendmusik in der Adventskirche

Dresden&Hamburg - Barocke Kammermusik aus den Elbmetropolen

"Dresden & Hamburg, barocke Kammermusik aus den

Elbmetropolen" - unter diesem Titel präsentiert das Hamburger Ensemble

"compagnia cant’amore"

 

bereits das dritte Jahr in Folge ein neues Programm mit

barocker Kammermusik. Die Musiker Ulf Zastrau (Countertenor), Meike Ruhe (Viola

da gamba) und Jochen Bachmann (Cembalo) werden diesmal von der Blockflötistin

Susanne Albrecht-Krebs unterstützt. Sie führen Solo-Kantaten und

Instrumentalwerke von zwei Zeitgenossen auf, die zu den führenden

Barockmeistern in den Elbmetropolen zählen: der 1699 in Bergedorf bei Hamburg

geborene Johann Adolph Hasse weilte lange in Italien, bevor er in seiner

dreißigjährigen Amtszeit als Hofkapellmeister in Dresden die dortige Oper zur

Weltspitze brachte. Der

 

1681 in Magdeburg geborene Georg Philipp Telemann auf der

anderen Seite wurde früh von Händel inspiriert und war bis zu seinem Tode

städtischer Musikdirektor in Hamburg. Telemanns Musik hat viele französische,

italienische, aber auch volkstümliche Einflüsse. Die sehr unterschiedlichen

Solokantaten beider Komponisten in einem Konzert erleben zu können ist sehr

spannend. Weitere Einflüsse aus italienischer Oper und deutschem Barocklied

werden durch Werke von Monteverdi, Mealli und Nauwach zu hören sein.

Mitwirkende (Vokalsolisten)

Ulf Zastrau | Altus

Mitwirkende (Instrumentalsolisten)

Susanne Albrecht-Krebs | Blockflöte
Jochen Bachmann | Cembalo
Meike Ruhe | Viola da Gamba


Weitere Informationen

Veranstalter Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schnelsen

Ort Adventskirche Kriegerdankweg 7c, 22457 Hamburg Weitere Veranstaltungen an diesem Ort

zurück