Wir laden herzlich ein zur


Mit einem Klick auf das Bild werden Sie zum Video weitergeleitet.

... statt Abendmusik ... Teil 2

Voll Freude beobachten wir, dass die Infektionszahlen in Hamburg sinken, und wir hoffen, dass wir bald wieder Konzerte gestalten können und singen dürfen. Um sich die Zeit bis dahin zu vertreiben, laden wir, Makiko Eguchi und Gudrun Kühn-Hoppe, Sie ein, sich unser Gespräch über das Singen anzuhören.

Wir wollen Ihnen Mut machen, sich im Singen auszuprobieren. Völlig gefahrlos, zu Hause, ohne Risiko, sich anzustecken, aber vielleicht völlig überwältigt von der Freude, es einfach ausprobiert zu haben. Wir präsentieren Ihnen hier unseren zweiten Videoclip, passend zum Sonntag Kantate, dem Singegottesdienst schlechthin, verbunden mit der schönen Meldie »Ich sing dir mein Lied, in ihm klingt mein Leben«.

Gudrun Kühn-Hoppe und Makiko Eguchi (Kirchenmusikerinnen)


Mit einem Klick auf das Bild werden Sie zum Video weitergeleitet.

... statt Abendmusik ...

Im Februar waren wir so voll Hoffnung, Ende April wieder Konzerte gestalten zu können, dass wir eine Abendmusik geplant hatten mit dem Titel »Auferstehung«. Wir wollten singen von Ostern, von dem Fest der Hoffnung und dem Neubeginn. Singen mit den Chören und mit Ihnen, zusammen mit der Orgel und mit Instrumenten, in unserer schönen Bartning-Kirche und draußen auf dem Platz vor der Kirche.

Nun bleibt uns die Hoffnung und wir müssen uns weiter in Geduld üben, uns distanzieren, an Regeln halten, um dem Virus die Stirn zu bieten. Möge es helfen! So lange schon sind wir still und wagen kaum den Mund zu öffnen, zu atmen, geschweige denn zu singen, lauthals und voll Freude. Schnürt es Ihnen auch den Hals zu bei diesem Gedanken? Wenn das der Fall ist, dann schauen Sie sich unser Video an.

Makiko Eguchi und ich laden Sie ein, sich im Singen auszuprobieren. Völlig gefahrlos, zu Hause, ohne Risiko, sich anzustecken aber vielleicht völlig überwältigt von der Freude, es einfach ausprobiert zu haben. Wir werden diese Reihe fortführen, schauen Sie mal wieder vorbei.

Gudrun Kühn-Hoppe und Makiko Eguchi (Kirchenmusikerinnen)